Inhalt
Genealogie
Kontakt
Contents
Genealogy
Contact

 

Erklärungen zu den genealogischen Seiten

Alle genealogischen Seiten wurden erstellt mit "Personal Ancestral File" (PAF 5.0), einem kostenlosen Programm der "Heiligen der letzten Tage". Für meine Datenbankverwaltung verwende ich "Family Tree Maker 8.0". Durch den Export der Daten via gedfile zu PAF entstehen manchmal Fehler, auch lassen sich die deutschen Wortbausteine bei PAF leider nicht ändern. Ich hätte lieber "wurde getauft" anstatt "erhielt die Kleinkindtaufe". Auch die Berufsbezeichnungen werden nicht richtig eingebaut, und was helfen mir deutsche Berufe, wenn ich die Daten in englischer Sprache veröffentliche (und umgekehrt). Also habe ich alle Kommentare weggelassen.

Die Schreibweise der Familiennamen habe ich für meine Datenbank weitgehend vereinheitlicht, auch wenn die Schreibweise oft für ein und die selbe Person vielfach variierte. Man muss sich vorstellen, dass viele Mitglieder der Wallonengemeinde in Strasburg, Uckermark aus unterschiedlichen Sprachräumen kamen, einige direkt aus Frankreich, andere aus den Niederlanden, viele hatten über eine Generation in der deutschsprachigen Pfalz gelebt und nun sagten sie einem Pastor aus Südfrankreich ihren Namen, der schrieb wiederum auf, was er hörte.

Bei der Vielzahl von Personen mit gleichem Namen (z.B. 13 Abraham FOUQUET oder 17 Jacob Sy) sind Verwechslungen immer möglich, zumal die Kirchenbücher z.B. bei Todeseinträgen von erwachsenen Männern oft nur deren Namen und Beruf angeben, aber keine weiteren Familienmitglieder (Eltern, Ehefrauen) durch die eine Person eindeutig identifizierbar wäre. Ich habe versucht zu jeder Person ein ungefähres Geburtsdatum zu schätzen, um eine Übersicht der Generationszugehörigkeit der vielen Personen mit gleichem Namen zu behalten. Angaben von Geburtsjahren ohne Monat oder Tag die mit 0 oder 5 enden sind in der Regel solche geschätzten Daten, sie können leicht um 5 bis 10 Jahre variieren.

Auch bei der Schreibweise der Ortsangaben gibt es alle möglichen Variationen, wenn ich sie - auch mit Hilfe von anderen Quellen (hier sei besonders genannt das sehr informative Heft von Wilhelm Beuleke: Die Hugenottenkolonie zu Strasburg in der Uckermark, 1982 erschienen im Verlag des Deutschen Hugenotten-Vereins, Geschichtsblätter XVIII.Zehnt, Heft 9/10) - eindeutig identifizieren konnte, steht der heutige Name da, anderenfalls das, was ich aus den Kirchenbucheinträgen entziffert habe. Auf eine Landesangabe habe ich meistens verzichtet, da sich die Grenzen in den entsprechenden Gebieten zu oft änderten. Teile Flanderns gehörten mal zu England, dann zu Spanien, Österreich oder Frankreich. Heute ist es zum großen Teil Belgien, aber diesen Staat gab es im 17. Jh. noch gar nicht.

Bei den Quellenangaben habe ich mich um größte Genauigkeit bemüht. Trotzdem fehlen immer noch bei einigen Angaben die "Master-Quelle", sie lässt sich jedoch fast immer aus dem Kommentar erschließen. 

Die Einträge in den meisten französich-reformierten Kirchenbüchern sind durchnumeriert. 

Eine Quellenangabe wie "KB frz. ref. Strasburg 0134" weist auf den Taufeintrag Nr. 134 im Kirchenbuch der französisch-reformierten Gemeinde Strasburg, Uckermark. Taufeinträge erkennt man also an der vierstelligen Zahl nach dem Ortsnamen.

Eine Quellenangabe wie "KB frz. ref. Strasburg oo 045" weist auf einen Heiratseintrag, eine dreistellige Zahl mit der Kennzeichnung oo.

Eine Quellenangabe wie "KB frz. ref. Strasburg + 0842" weist auf einen Sterbeeintrag, eine vierstellige Zahl mit der Kennzeichnung +.

Auf spezielle genealogische Sonderzeichen für Tauf-, Heirats- oder Sterbeeinträge habe ich verzichtet, um meine Datenbank so kompatibel wie möglich zu halten.

 

Gedfiles zum schnellen download habe ich mit Absicht nicht in diese Webseiten aufgenommen, um "Stammbaum-Sammlern" die Arbeit zu erschweren. Die Erfassung und Dokumentierung dieser Daten erforderte sehr viel Arbeit und unzählbare Stunden in Archiven und am Computer. Wer allerdings eigene Vorfahren in meiner Sammlung gefunden hat, sollte sich unbedingt per e-mail bei mir melden, damit wir Daten austauschen können. Ich habe hier nur einen Bruchteil der erfassten Daten veröffentlicht. Ich übernehme auch Aufträge zur Familienforschung im Raum Berlin-Brandenburg, entziffere alte Dokumente oder mache Übersetzungen zu genealogischen Themen Deutsch-Englisch oder Englisch-Deutsch.

 

zurück zur Genealogie Hauptseite