Übersicht

Kontakt

Contents

Contact

16247 Groß-Ziethen

Die große frühgotische Feldsteinkirche mit eingezogenem Rechteckchor wurde Mitte des 13.Jh. erbaut. Der quadratische verbretterte Turmaufsatz mit Spitzhelm stammt aus dem Jahre 1717.

Innenansichten der Kirche

 

Blick auf den Altarraum

        Empore mit Orgel

Französisch-reformierte Gemeinde Groß-Ziethen

Nach dem 30-jährigen Krieg lebten 1650 nur noch 2 Kossäthen in Groß Ziethen, 1653 gar nur noch einer, der andere war ertrunken (Enders, Historisches Ortslexikon)

Um 1686 siedelten sich die ersten französischen Refugees in den fast völlig verwüsteten Dörfern Groß-Ziethen und Klein-Ziethen an. Im Gegesatz zu anderen uckermärkischen Dörfern bildeten sie hier keine Minderheit, sondern stellten die Mehrzahl der Bewohner.

Die Pfarrstelle der französisch-reformierten Gemeinde von Groß-Ziethen ist zur Zeit verwaist, soll aber wieder besetzt werden. So steht das große Pfarrhaus heute teilweise leer.

zurück zur Auswahl Kirchen 2

Karte Kirchen - Süd

 

 

Alle Fotos auf diesen Seiten mit meinem Zeichen

  wurden von mir aufgenommen und unterliegen meinem copyright 2003-2005.

Sie dürfen nicht ohne meine vorherige Zustimmung anderswo veröffentlicht oder verwertet werden. 

Ina Jonas-Nolte