Übersicht

Kontakt

Contents

Contact

Kirchen in der Uckermark 3

Milow

Nechlin

Plöwen

Potzlow

Polßen

Rossow

Schmargendorf

Schmölln

Im 30 jährigen Krieg wurden fast alle Kirchen zerstört oder zumindest stark beschädigt. Beim Wiederaufbau wurden häufig Fenster und Portale vergrößert sowie meist quadratische Türme auf die verbliebenen rechteckigen Turmreste aufgesetzt. Heute unterscheiden sich die mittelalterlichen Dorfkirchen vor allem durch ihre Türme und die verschiedenen Turmspitzen. Aus der Zeit nach dem 30 jährigen Krieg stammen auch die Fachwerk-Kirchen wie die 1697 erbaute Dorfkirche von Taschenberg. Die kleine Kirche von Grünberg - erbaut 1792 - mit ihrem ovalen Grundriss ist ein Beispiel für die Gutsherrenkirchen. 

Schwaneberg

Senftenhütte

Stegelitz

Steinhöfel

Sternhagen

Strasburg

Strehlow

Taschenberg

Nach dem 2. Weltkrieg nahm die Bedeutung der Kirchen als Ortsmittelpunkt und auch soziales Zentrum immer weiter ab. Viele Kirchen verfielen, da die geschrumpften Gemeinden nicht die Mittel aufbringen konnten, um ihre Kirche angemessen in Stand zu halten. Seit 1990 wird nun in vielen Orten am Erhalt und Wiederaufbau der Kirchen gearbeitet. Fördervereine wurden gegründet und um Spenden und Fördermittel geworben. Bei meinen Besuchen in der Uckermark konnte ich immer wieder Beispiele für die gelungenen Bemühungen sehen. 

Kirchen 2: Fergitz  - Menkin

Kirchen 4: Tornow - Zerrenthin

 

 

Alle Fotos auf diesen Seiten mit meinem Zeichen

  wurden von mir aufgenommen und unterliegen meinem copyright 2003-2005.

Sie dürfen nicht ohne meine vorherige Zustimmung anderswo veröffentlicht oder verwertet werden. 

Ina Jonas-Nolte