Inhalt
Genealogie
Kontakt
Contents
Genealogy
Contact

 

Die Kirche Wang

Oberhalb von Krummhübel (Karpacz) steht in dem kleinen Gebirgsdorf Brückenberg die Kirche Wang, die eine bewegte Geschichte hinter sich hat. Diese aus dem Anfang des 13.Jh. stammende Stabholzkirche aus dem Ort Vang in Norwegen wurde 1840 von dem Dresdener Kunstmaler Johan Christian Claussen Dahl für König Friedrich Wilhelm den IV ersteigert. Sie wurde sorgfältig abgebaut und in Einzelteilen per Schiff über Bergen und Stettin nach Berlin transportiert. Schließlich schenkte der König die Kirche der von ihm neu gegründeten evangelischen Pfarrei für die Bewohner der Gebirgsdörfer und umliegenden Bauden. Zwischen 1842 und 1844 wurde die Kirche am neuen Ort wiederaufgebaut und neben ihr der massive Turm von Baumeister August Stüler sowie ein Pfarrhaus mit Schule erbaut. Vom Besucherparkplatz gelangt man über einen steilen und steinigen Bergweg zur Kirche, auf der anderen Seite führt eine wesentlich bequemere Asphaltstraße hinauf, allerdings kann man da nirgendwo parken.

Vor der Galerie geht seitlich es durch einen reichgeschnitzten Türbogen zu einem Umgang um die Apsis herum, der auf der anderen Seite an einer ähnliche Tür endet.

 

Zurück zur Auswahl